Sie sind hier: Startseite Members webmaster tagung 2008

Artikelaktionen

Arbeitskreis- und GloPent-Tagung 2008

Was Tagung
Wann 31.01.2008 18:00 bis
02.02.2008 16:00
Wo Schmitt-Henner-Haus, Heiliggeiststr. 17, 69117 Heidelberg
Name Jörg Haustein
Kontakt-E-Mail joerg.haustein@wts.uni-heidelberg.de
Kontakt-Telefon 06221-54-3360
Termin zu Ihrem Kalendar hinzufügen vCal (Windows, Linux)
iCal (Max OS X)

Die nächste Tagung des Arbeitskreises findet vom 31.01.-02.02.2008 in Heidelberg statt. Sie wird in Verbindung mit der Jahrestagung des European Research Network on Global Pentecostalism (GloPent) veranstaltet.


Die englischsprachigen GloPent-Jahrestagungen fokussieren in der gegenwärtigen Tagungsreihe auf multi- und interdisziplinären Vorträge zu theoretischen und methodischen Problemstellungen in der Erforschung der globalen Pfingstbewegung. In Ergänzung zu den vorherigen Konferenzen in Birmingham (2006) und Amsterdam (2007), werden in Heidelberg vor allem theologische Präsentationen und interdisziplinäre Fragestellungen, z.B. Globalisierung, Gender, Bestimmung des Forschungsgegenstandes "Pfingstbewegung"), im Mittelpunkt stehen. Die Hauptreferate werden von Koreferaten und aktuellen Projektvorstellungen begleitet.

Der deutschsprachige Workshop des Interdisziplinären Arbeitskreises Pfingstbewegung beschäftigt sich mit Forschungsmethoden bei der Untersuchung pfingstlich/charismatischer Kirchen und Netzwerke. Dabei werden ausgewählte methodische Problemstellungen aktueller Projekte von Forschern in Kurzreferaten vorgestellt und diskutiert.

Hauptreferate

Prof. Dr. Allan Anderson, University of Birmingham
Prof. Dr. Elizabeth Brusco, Pacific Lutheran University, Tacoma, WA
Prof. Dr. Michael Bergunder, Universität Heidelberg
Dr. Mark Cartledge, University of Birmingham
Prof. Dr. Veli-Matti Kärkkäinen, Fuller Theological Seminary, Pasadena, CA
Prof. Dr. Birgit Meyer, Vrije Universiteit Amsterdam

Koreferate und Projektvorstellungen

Dr. Richard Burgess, University of Birmingham
Prof. Dr. André Droogers, Vrije Universiteit Amsterdam
Dr. Stephen Hunt, University of the West of England
Dr. Linda van de Kamp, Vrije Universiteit Amsterdam
Gerald King, University of Birmingham
Dr. Kim Knibbe, Vrije Universiteit Amsterdam
Prof. Dr. Friederike Nüssel, Universität Heidelberg
Anna Quaas, Universität Heidelberg
Prof. Dr. Dr. Heinrich Schäfer, Universität Bielefeld
Claudia Währisch-Oblau, Universität Heidelberg
Prof. Dr. Peter Zimmerling, Universität Leipzig

Workshop-Referate

Dr. Daniel Chiquete, Missionsakademie, Universität Hamburg
Daniel Frei, Universität Zürich
Dr. Moritz Fischer, Augustana-Hochschule Neuendettelsau
Jörg Haustein, Universität Heidelberg
Dr. Paul Schmidgall, Europäisches Theologisches Seminar Freudenstadt-Kniebis
Prof. Dr. Dr. Heinrich Schäfer, Universität Bielefeld
Dr. Carl Simpson, Europäisches Theologisches Seminar Freudenstadt-Kniebis

Programm

Programm herunterladen


Donnerstag, 31. Januar 2008

17.30-18.00
Tagungsanmeldung, Kaffee
18.00-20.00
IAKP Methoden-Workshop (1)
Daniel Chiquete: 'Das Insider/Outsider-Problem in Forschungen zur Pfingstbewegung'
Paul Schmidgall: 'Die deutsche Pfingstbewegung. Bestimmung(en) geschichtlicher Anfänge'
Carl Simpson: 'Die ersten 7/15 Jahre DPB. Rekonstruktion geschichtlicher Prägungen'


Freitag, 1. Februar 2008

09.00-11.30
(mit Pausen)
IAKP Methoden Workshop (2)
Heinrich Schäfer: 'Sozialstruktur- und Habitusanalyse. Vom Nutzen und Frommen Pierre Bourdieus für die Erforschung der Pfingstbewegung'
Moritz Fischer: 'Auswahl/Abgrenzung des Forschungsgegenstandes und Formulierung erkenntnisleitender Fragestellungen'
Daniel Frei: 'Die Auswertung narrativer Interviews'
Jörg Haustein: 'Geschichte(n) schreiben. Zur Rekonstruktion von Geschichtsdiskursen der äthiopischen Pfingstbewegung'
11.30-12.30GloPent Conference: Registration and refreshments
12.30-14.00

Globalisation (chair: Michael Bergunder)

Birgit Meyer: ‘Pentecostalism and Globalisation
Respondent: Stephen Hunt
14.00-14.30Refreshments
14.30-16.00Defining Pentecostalism (chair: Cees van der Laan)
Allan Anderson: 'Varieties, Typologies and Definitions in the Study of Global Pentecostalism'
Michael Bergunder: 'Navigating Discursive Networks'
Respondent: André Droogers
16.00-16.30 Refreshments
16.30-18.00NORFACE Project Presentation (chair: André Droogers):

Richard Burgess, Kim Knibbe, and Anna Quaas: ‘Transnational Nigerian Pentecostal Churches, Networks and Believers in three Northern Countries: Preliminary Findings
18.00-18.30
Refreshments
18.30-20.00
Systematic Theology (chair: Allan Anderson)
Veli-Matti Kärkkäinen: 'Pentecostal Pneumatologies in the Matrix of Contemporary Theologies of the Spirit'
Response: Friederike Nüssel


Samstag, 2. Februar 2008

09.00-10.30Gender Studies (chair: Birgit Meyer)
Elizabeth Brusco: 'Repression or Liberation? Gender and Power in Pentecostal/Charismatic Movements'
Respondent: Heinrich Schäfer
10.30-11.00
Refreshments
11.00-12.30Presentation of Current Research Projects (chair: Mark Cartledge)
Linda van de Kamp: 'Exploring the Transnational Dimension of Brazilian Pentecostal Churches in Mozambique'
Gerald King: 'Feuding Brothers – US Fundamentalist-Pentecostal Relations, 1900-1943'
Claudia Währisch-Oblau: 'Migrants with a Mission'
12.30-14.00Lunch Break
14.00-15.30Practical Theology (chair: Heinrich Schäfer)
Mark Cartledge: 'Practical Theology in the in the Context of Pentecostal-Charismatic Studies'
Respondent: Peter Zimmerling
15.30-16.00Summary and Perspectives (Michael Bergunder)


Anmeldung und Unterkunft

Anmeldung

Bitte laden Sie das Anmeldeformular herunter, das auch Details zu Unterkunft, Tagungsgebühr und Anmeldung enthält.

Anmeldungen müssen bis spätestens zum 14. Januar 2008 eingegangen sein.

Tagungsgebühr

Die Tagungsgebühr beträgt € 40.
Studenten (inkl. Doktoranden) erhalten zahlen eine ermäßigte Gebühr von € 20.

Die Tagungsgebühr beinhaltet Kaffee/Getränke und Tagungsmaterialien. Es wird um Barzahlung bei der Ankunft zur Tagung gebeten.

Tagungsort

Schmitt-Henner-Haus, Heiliggeiststr. 17, 69117 Heidelberg
(Karte)

Unterkunft

Es wird empfohlen, Unterkünfte frühzeitig zu buchen.

Für Hotelbuchungen kann die Buchungsmaschine der Heidelberg Marketing GmbH verwendet werden. (Für Hotels in Tagungsnähe, bitte "Altstadt" wählen.)

Eine Alternative zum Hotel ist die Vermittlung privater Gästezimmer durch die Gästezimmer-Zentrale.

Zuletzt verändert: 13.02.2008 12:11