Sie sind hier: Startseite Members jhaustein Nachrichten

Artikelaktionen

Neuerscheinung: Migration und Identität (Tagungsband des ersten IAKP-Treffens)

Der Tagungsband mit Beiträgen der ersten Tagung des Interdisziplinären Arbeitskreises Pfingstbewegung (2004) ist in der Reihe "Beihefte der Zeitschrift für Mission (Bd. 8)" im Lembeck-Verlag (Frankfurt am Main, 2006) erschienen. Das Buch mit dem Titel "Migration und Identität. Pfingstlich-charismatische Migrationsgemeinden in Deutschland" kann ab sofort zum Preis von 18 € beim Verlag oder im Buchhandel bezogen werden.

Aus dem Umschlagtext

Weltweit, insbesondere in Afrika, Asien und Lateinamerika, gewinnen pfingstliche und charismatische Bewegungen an Bedeutung. Dies hat nicht nur Folgen für das christliche Selbstverständnis außerhalb Europas und Nordamerikas, sondern führt vor allem aufgrund von Migrationsbewegungen zu einer verstärkten Präsenz pfingstlich-charismatischer Gruppen in der kirchlichen Landschaft Deutschlands und Europas. Im Zuge dieser Entwicklung entstehen neue Fragen der religionswissenschaftlichen Wahrnehmung, christlicher Identität und ökumenischer Zusammenarbeit.

Diesem von der deutschen akademischen Theologie und Religionswissenschaft noch weitgehend unbeachteten Themenkomplex widmen sich die Beiträge im vorliegenden Band.

Die Autorin und Autoren sind mit der Pfingstbewegung aus eigenen empirischen Forschungen vertraut und eröffnen religionswissenschaftliche, ethnologische und theologische Perspektiven auf pfingstlich-charismatische Gemeinden fremder Sprache und Herkunft in Deutschland und Europa. In konkreten Fallstudien zu verschiedenen Migrationsgemeinden (u.a. aus Äthiopien, Ghana, Kongo und Nigeria) werden aktuelle Entwicklungen aufgezeigt und die Rolle der Pfingstkirchen bei der Aushandlung von Identitäten im Zuwanderungsprozess reflektiert. Andere Beiträge untersuchen das Verhältnis dieser Gemeinden zu den etablierten Kirchen und ihrer Theologie. Allgemeine theoretische Überlegungen zur Pfingstbewegung im Kontext von Globalisierung und Migration sowie Bestandsaufnahmen zu den pfingstlich-charismatischen Migrationskirchen Deutschlands und der Niederlande ermöglichen eine adäquate Einordnung des Phänomens.

Die Publikation geht auf eine internationale und interdisziplinäre Fachtagung in Heidelberg im Juni 2004 zurück, auf der u.a. der »Interdisziplinäre Arbeitskreis Pfingstbewegung« gegründet wurde, ein Forum zur Vernetzung der deutschsprachigen akademischen Forschung zur Pfingstbewegung.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Überblick

Die Spezifik pentekostal-charismatischer Migrationsgemeinden in Deutschland und ihr Verhältnis zu den „etablierten“ Kirchen
Claudia Währisch-Oblau

Knocking on Heaven’s Door. Nicht-westliche pfingstliche Migrationskirchen in den Niederlanden
Cornelis van der Laan

Fallstudien

Dinge auf Erden um Himmels Willen tun. Aushandlungsprozesse pfingstlicher Identität und die afrikanische religiöse Diaspora in Deutschland
Afe Adogame

„Wartendes Israel und Israel am Ziel“. Leid und Wunder von Pfingstgemeinden afrikanischer Migranten in Deutschland
Evangelos Karagiannis

Pfingstbewegung und Identität im Kontext äthiopischer Migranten in Deutschland
Jörg Haustein

Zur Bibelhermeneutik pfingstlich-charismatischer Gemeinden aus Westafrika in Deutschland
Werner Kahl

Religionswissenschaftliche und theologische Reflexionen

Pfingstbewegung, Globalisierung und Migration
Michael Bergunder

Was europäische Christen von afrikanischen Pfingstlern lernen können. Fragen der Pluralität, Identität und Gemeinschaft
Allan Anderson

Was ist charismatische Theologie? oder: Was muss sich ändern?
Walter J. Hollenweger

Verzeichnis der Autorin und Autoren


In Ergänzung zum Tagungsband s. auch:

Die Bedeutung der pfingstlich-charismatischen Bewegung für Identitätsbildung, Mission und Kontextualität von Gemeinde und Verkündigung afrikanischer Diasporagemeinden in Europa
Roswith Gerloff

Beitrag von:

Jörg Haustein

London
SOAS, University of London
Zuletzt verändert: 10.10.2006 20:53